Sehr geehrte Damen und Herren,

als Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, sind wir für Fragen zu Lande, zu Wasser und in der Luft zuständig.

Wir beschäftigen aktuell ca. 3.800 Mitarbeiter und sind mit unseren Standorten in Koblenz (Zentrale), Bad Kreuznach, Kaiserslautern, Cochem-Koblenz, Speyer, Worms, Diez, Gerolstein und Trier in ganz Rheinland-Pfalz vertreten.

Zum 01.08.2021 suchen wir aktuell noch Auszubildende für den Beruf des Straßenwärters.

Zu der Ausbildung gehört:

  • Brücken, Stützmauern und Straßentunnel warten
  • Grün- und Gehölzpflege entlang der Straße
  • Arbeits- und Unfallstellen absichern
  • Maschinen und Geräte handhaben und warten
  • Verkehrssicherheit erhalten – insbesondere beim Winterdienst
  • Fahrbahndecken reparieren und instand setzen

Zudem bekommen unsere Auszubildenden ihren Führerschein (Klasse B, C/CE Lkw/Lkw mit Anhänger) bezahlt.

Weitere Informationen auf karriere-im-lbm.de

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

 

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Oberrhein sucht zum 01.08.2021

Auszubildende (m/w/d) in dem Ausbildungsberuf Binnenschifferin / Binnenschiffer (m/w/d)

Der Ausbildungsort ist Karlsruhe, Speyer oder Worms/Oppenheim.

Referenzcode der Ausschreibung 20201641_9346

 

Ihre Aufgaben:

Als Binnenschiffer/in finden Ihre Aufgaben auf dem Schiff statt. Dabei sind Sie in allen Bereichen des Schiffes tätig, sowohl an Deck als auch im Maschinenraum, Im Frachtraum und im Steuerstand. Sie wirken bei der Schiffsführung mit und führen sowohl An- und Ablegemanöver als auch Reinigungs-, Lade- und Löscharbeiten durch. Kleinere Reparaturen, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an Deck und im Maschinenraum gehören genauso zu Ihren Aufgaben, wie Konservierungsarbeiten des Schiffskörpers durchzuführen.

Der Berufsschulunterricht erfolgt im Schifferberufskolleg „Rhein“ in Duisburg.

Ihr Profil:

Zwingende Anforderungskriterien:

Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit gutem Ergebnis Jugendschwimmpass Silber

Wichtige Anforderungskriterien:

Befriedigende Noten in den Fächern Mathematik und Deutsch Gutes mathematisches und technisches Verständnis

Sorgfalt und handwerkliches Geschick

Bereitschaft zum überörtlichen Ausbildungseinsatz Hör-, Seh- und Farbunterscheidungsvermögen

Unser Angebot:

Ausbildungsvergütung entsprechend dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

Abwechslungsreiche und spannende Aufgaben Geregelte Arbeitszeiten und Freizeitausgleich

Besondere Hinweise:

Der Ausbildungsort ist ein Außenbezirk des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Oberrhein. Die Ausbildungsorte befinden sich in Karlsruhe, Speyer oder Worms/Oppenheim. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des §8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

 

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31.03.2021 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein. Sie können sich auch per Post unter „Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen, Schloßplatz 9, 26603 Aurich“ bewerben.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, letztes Schulzeugnis, ggf. Jugendschwimmpass Silber) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Schulabschluss sowie die Noten der Fächer Mathematik, Deutsch und ggf. Physik.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechperson:

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen im Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Oberrhein Frau Schlosser, Tel.: 0621 1505-343.

Weitere Informationen erhalten Sie über das Internet unter http://www.wsa-oberrhein.wsv.de oder http://www.bav.bund.de.

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Oberrhein sucht zum 01.08.2021

Auszubildende (m/w/d) in dem Ausbildungsberuf Wasserbauerin / Wasserbauer (m/w/d)

Der Ausbildungsort ist Kehl, Karlsruhe, Speyer oder Worms/Oppenheim.

Referenzcode der Ausschreibung 20201637_9724

 

Ihre Aufgaben:

Ihre Arbeit findet an beiden Ufern und auf der Bundeswasserstraße „Rhein“ und „Neckar“ statt. Dabei bekommen Sie einen Einblick in alle Arten der Uferinstandhaltung, die Wartung und Instandhaltung von Bauwerken und Verkehrszeichen sowie in die Pflege und Unterhaltung der Vegetation. Bei den Arbeiten auf der Bundeswasserstraße arbeiten Sie eng mit den nautischen Beschäftigten auf den entsprechenden Wasserfahrzeugen zusammen. Das Führen von kleinen Wasserfahrzeugen gehört bei Bedarf ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet.

Die überbetriebliche Ausbildung und der Berufsschulunterricht werden in den Berufsbildungszentren (BBiZ) Koblenz absolviert.

Ihr Profil:

Zwingende Anforderungskriterien:

Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit gutem Ergebnis Jugendschwimmpass Silber

Wichtige Anforderungskriterien:

Befriedigende Noten in den Fächern Mathematik und Deutsch Gutes mathematisches und technisches Verständnis

Sorgfalt und handwerkliches Geschick

Bereitschaft zum überörtlichen Ausbildungseinsatz Schwindelfreiheit und gute körperliche Konstitution

Unser Angebot:

Ausbildungsvergütung entsprechend dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

Abwechslungsreiche und spannende Aufgaben Geregelte Arbeitszeiten und Freizeitausgleich

Besondere Hinweise:

Der Ausbildungsort ist ein Außenbezirk des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Oberrhein. Die Ausbildungsorte befinden sich in Kehl, Karlsruhe, Speyer oder Worms/Oppenheim.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des §8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Es wird ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31.03.2021 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Sie können sich auch per Post unter „Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen, Schloßplatz 9, 26603 Aurich“ bewerben.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, letztes Schulzeugnis, ggf. Jugendschwimmpass Silber) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Schulabschluss sowie die Noten der Fächer Mathematik, Deutsch und ggf. Physik.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechperson:

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen im Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Oberrhein Frau Wittig-Fouillart, Tel.: 0621 1505-209.

Weitere Informationen erhalten Sie über das Internet unter http://www.wsa-oberrhein.wsv.de oder http://www.bav.bund.de..

 

 

Mit nur einer kleinen Änderung in den Einstellungen greifst du seltener zum Handy.

Der Griff zum Smartphone passiert bei vielen fast schon so häufig, dass man es kaum mehr wahrnimmt, wie oft wir eigentlich am Tag auf unser Handy gucken. Doch es gibt einen einfachen und überraschenden Trick, wie wir seltener zum Smartphone greifen. Eine kleine Änderung in den Einstellungen genügt.

Eine Studie der DAK hat ergeben, dass rund 100.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland abhängig von Social Media sind.

Doch es gibt einen einfachen wie verblüffenden Trick, mit dem wir unser Smartphone vielleicht weniger oft in die Hand nehmen: Der Trick: Graustufen einstellen

Denn Farbiges sticht hervor und signalisiert uns: Das ist wichtig. Ist der Bildschirm aber komplett in Grau, büßt das Handy deutlich an Attraktivität ein.

Bei Android-Geräten findet sich die Funktion in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Eingabehilfe“ und „Sehhilfe“. Unter dem Reiter Sehhilfe muss man nun nur noch die Graustufen anschalten.

Bei iPhones lassen sich die Graustufen folgendermaßen aktivieren: Nutzer müssen über die Einstellungen unter „Allgemein“ die Funktion Bedienungshilfen aufrufen, dann unter „Display-Anpassungen“ den Farbfilter auf „Ein“ schalten und die Vorgabe Graustufen auswählen.

Quelle: bitte hier klicken.

Für weitere Informationen bitte hier klicken:

Flyer Azubi Industriekaufmann

Für weitere Informationen bitte hier klicken:

Flyer Azubi Mechatroniker